02.04.2019Bootsport

Sprenger setzt auf Wachstum – Kooperation mit Bainbridge International

Der führende Hersteller von Yacht- und Bootsbeschlägen, die Herm. Sprenger Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG aus Deutschland, setzt ab sofort auf die Vertriebspower der Bainbridge International Ltd. in Großbritannien.

Vertriebsleiter Carsten Scholz dazu: „Wir sind äußerst erfreut mit Bainbridge einen starken Partner an unserer Seite zu haben, der uns in unserem Wachstumskurs begleitet. Bainbridge bietet mit seinen erfahrenen, geschulten Vertriebsmitarbeitern einen enormen Mehrwert für den Absatzmarkt Großbritannien. Wir können uns somit nur den Worten von Bainbridge anschließen - der Erfolg wird durch den Aufbau wertvoller langfristiger Geschäftsbeziehungen gemessen.“

Bainbridge bedient den Marinemarkt seit über einem Jahrhundert. Dabei bieten Sie ihren Handelskunden eine landesweite, maßgeschneiderte Logistik mit einem Lagerbestand von über 5 Millionen Pfund. Ergänzt wird dieser Service durch umfassende, technische Kompetenz, einen freundlichen Kundenservice, als auch Außendienstunterstützung.

Die Philosophie der Herm. Sprenger Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG war schon immer, Produkte höchster Qualität herzustellen. Dieser Anspruch zeigt sich bereits in der Auswahl der Rohstoffe: Sprenger setzt ausschließlich hochwertige Materialien und Komponenten ein, um seinen Kunden zuverlässige und höchst beständige Produkte bieten zu können. Selbstverständlich sind eine stetige, sorgfältige und professionelle Verarbeitung durch fachlich geschulte Mitarbeiter sowie eine permanente Qualitäts- und Festigungskontrolle nach jeder abgeschlossenen Fertigungsstufe auf den Prüfgeräten der Firma. Alle Produkte, die mit dem HS-Logo gekennzeichnet sind, werden am Produktionsstandort Iserlohn im Sauerland hergestellt und stehen damit seit 1872 für Qualität „Made in Germany“. Die TOP-Seller der Marke Sprenger sind Blöcke bzw. Umlenkrollen, Pinnenverlängerungen sowie Schotklemmen.

Presse Kontakt
Marc Meiritz

Marketing | E-Commerce
Tel.: +49 (0) 2371 - 9559 - 0
Fax: +49 (0) 2371 - 9559 - 939

E-Mail senden

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
Diese Nachricht nicht erneut anzeigen